RESTAURANT



Im Chalet essen wir gesund, lokal, biologisch – und gut!

 

Wir haben immer schon lokale und qualitätsvolle Produkte bevorzugt, und zur Gänze hausgemachte Lebensmittel zählen zu unserer Philosophie – unsere Gäste wissen das.

Wir lassen uns über die Plattform "Echanges paysans Hautes-Alpes" und von einigen unabhängigen regionalen Gemüsebauern beliefern, um letztlich auch der Aufrechterhaltung und der Entwicklung einer regionalen, biologischen und qualitätsvollen Landwirtschaft zu dienen.

Dies zählt zur Philosophie unseres "Chalets", die dem Menschen und seiner Verankerung in einer lebenswerten Umwelt verpflichtet ist. Wir wollen unseren Gästen einfache, aber köstliche Gerichte auf natürlicher Basis servieren.

Bei uns, im Departement »Hautes Alpes«, werden bereits 11,9% der landwirtschaftlichen Anbaufläche biologisch bewirtschaftet (3,7% sind es im nationalen Durchschnitt). Wir sind damit auf Platz 7 aller Departements in Frankreich.

Regional und traditionell essen bedeutet für uns, einen intensiven Bezug zum Rhythmus der Jahreszeiten und zum Geschmack der Lebensmittel zu finden.

Wir servieren Ihnen traditionelle Menüs, mehr und mehr auch vegetarische und auf Anfrage auch glutenfreie Gerichte. (Auch beim Frühstück gibt es glutenfreies Brot.)

 

Am Morgen!

Der Urlaubstag beginnt mit einem reichhaltigen Frühstück, das ab 7.30 (im Winter bis 9.30, im Sommer auch ein bisschen länger) serviert wird.

 

(Wer den "Trail Blanc" mitläuft, bekommt Frühstück ab 5.00 - einfach anfragen!)

 

Am Frühstücksbuffet erwarten Sie unterschiedliche Tees, Kaffee, heisse Schokolade, warme und kalte Milch, selbst gemachte Marmeladen, Berghonig, Butter, frisch gepresster Orangensaft, Müsli, Cornflakes, verschiedene regionale Käsesorten, fein geschnittene "saucisson", Naturjoghurt und unterschiedliche Früchte ...

 

Kurz: Es ist alles da, was Sie für einen Tag in den Bergen brauchen!

 


Zu Mittag!

 

Auf Anfrage richten wir Ihnen zum Mittagessen gerne eine "kalte Platte" oder auch ein Lunchpaket zum Mitnehmen (um 8 bis 10 Euro).

 

Wir empfehlen Ihnen, den Tag voll auszunutzen und die Sonne zu geniessen, bevor sie hinter den Bergen verschwindet.

 

Nach dem Schifahren!

 

Am Ende des Nachmittags finden Sie - im Preis für die Halbpension inkludiert! - verschiedene Tees und Kaffee (Selbstbedienung). Und manchmal gibt es auch frischen Kuchen dazu.

Sie können auch gerne eine heisse Schokolade, Milk-Shakes, Grog, Glühwein, Bier, Wein, Säfte und noch einige Getränke mehr geniessen, wobei wir Ihnen diese leider in Rechnung stellen müssen.


Am Abend!

 

Das Abendessen wird in der Regel gegen 19.30 oder 20 Uhr serviert. Wenn alle Gäste sich plötzlich für einen Besuch in den "Grands Bains de Monétiers"

entscheiden, servieren wir das Abendessen gerne auch mal später!

Keine Sorge: Auch jene, die spät eintreffen, mussten bei uns noch nie hungrig ins Bett - wir machen alles von Ihren Aktivitäten in den Bergen abhängig.

Vincent und ich kochen abwechselnd, und es wird gemeinsam an der grossen Tafel gespeist. Das entspricht der geselligen Atmosphäre unseres Familien-Berghotels, die unsere Gäste so sehr schätzen.

 

Jeden Tag gibt es ein neues viergängiges Menü mit Spezialitäten aus der Region und Köstlichkeiten aus den Bergen. Die Desserts sind durchwegs hausgemacht!


Wir bieten Ihnen auch vegetarische Menüs - bitte fragen Sie einfach, wir richten uns ganz nach Ihnen!

 

Marie-Noëlle kocht sehr viel mit Wildpflanzen- und Kräutern aus der Region - sie hat eine dreijährige Ausbildung als "Ethnobotaniste" absolviert.

 

Wein (der nicht im Preis für die Halbpension inkludiert ist) ist natürlich auch vorhanden (Côte du Rhône, Clairette de Die ...).