MARIE NOELLE ist Ihre Gastgeberin, und sie spricht sehr gut deutsch.

Sie ist auch staatlich geprüfte Bergwanderführerin und wird Sie zu allen Jahreszeiten beim Wandern führen können. Mit dem ersten Schnee geht es schon los mit dem Schneeschuh-Wandern ...

 

 

Das Programm wird bald auf dieser Seite zu finden sein. Unbedingt vormerken: die WEIHNACHTSZEIT-Schneeschuh-Genuss-Woche für nur 675 €! (Vom 22.12. bis 27.12.2014 oder vom 4. Januar bis zum 10. Januar 2015)

 

Die Leistungen:

* 6 Nächte im Doppelzimmer mit Halbpension

* Fünf geführte Tages-Wanderungen

* Sie benötigen kein Auto, denn wir sorgen für alle Transfers mit unserem kleinen Bus (für 9 Pers.); Schneeschuhe und Gehstöcke werden ebenso vorhanden sein wie eine Sicherheitausrüstung.


Bitte besuchen Sie uns auf unsere Berg-Internetseite: www.montagne-aventure.org



 

 

Vincent
Vincent

Vincent ist Bergführer und Skilehrer und spricht Spanisch und auch ein bisschen Englisch.

Er erteilt vormittags bzw. nachmittags Schikurse.

Er wird Sie auch Abseits der Pisten in den vielen Seitentälern, die rund um La Salle zu finden sind, führen können. Vincent kennt jeden Winkel, und es ist ihm eine grosse Freude, Sie in unberührte Zonen zu führen.

IHR Kônnt einen Umweg auf unseren Internetseite machen : www.montagne-aventure.org, um unsere Schitourenwochen zu entdecken

 

 

MARIE NOËLLE PHEULPIN ist Ihre Gastgeberin im "Chalet des Touristes", und sie spricht ausgezeichnet deutsch, englisch und italienisch – und wenn nötig auch ein bisschen polnisch.

 

Marie-Noëlle ist eine begeisterte Alpinistin und kommt aus einer sehr bekannten Bergsteigerfamilie der Region. Sie hat schwierigste Klettertouren unternommen und gemeinsam mit einer Kollegin als erste Frau mit Skiern die Alpen von Puchberg an der Rax bei Wien nach Nizza (ohne Unterstützung durch ein Versorgungsfahrzeug!) überquert.

 

Marie-Noëlle ist aber nicht nur eine gute Bergsteigerin, sondern auch eine liebevolle Gastgeberin: Erfahrung im Gastgewerbe hat sich Marie-Noëlle über viele Jahre als Pächterin eines Gasthauses in Valdrôme in den französischen Alpen erworben. Das Besondere an der Gastfreundschaft von Marie-Noëlle ist ihre Unverstelltheit, weshalb sich jeder Gast im "Chalet" auch gleich zu Hause fühlt. (Und man darf sich auch nicht wundern, wenn die eigenen Kinder schon am ersten Urlaubstag mit den beiden Töchtern von Marie-Noëlle – Anouk und Nora – die Gegend erkunden.) 

 

Marie-Noëlles herzliche Gastfreundschaft geht Hand in Hand mit ihrer Leidenschaft für die Landschaft und die Berge der Umgebung und mit dem Sich-Bewegen in diesen Bergen. Das drückt sich etwa in der Tatsache aus, dass Marie-Noëlle als staatlich geprüfte Bergwanderführerin selbst Gäste durch die Berge führt. Wenn Marie-Noëlle einem einen Tipp gibt - für eine Wanderung, eine Schitour, fürs Ausspannen an einem ruhigen Plätzchen bei einer schönen Alm, fürs Pilzesuchen, für Kletteraktivitäten, Canyoning, Klettersteige, Schneeschuh-Wanderungen, Mountainbike-Touren oder vieles andere mehr -, merkt man schnell, dass siejeden Winkel kennt, dass sie die Landschaft wie ein Buch "liest" und "entziffert", und dass sie gerne und mit Leidenschaft davon erzählt und ihr Wissen weitergibt. Dieses selbstverständliche In-den-Bergen-Sein schlägt sich auch in der Küche des "Chalet" nieder, denn bei den angenehmen gemeinsamen Abendessen werden regionale Produkte, Kostbarkeiten aus der Bergwelt oder selbstgemachte Marmeladen oder Süßspeisen serviert, was keineswegs bedeutet, dass man nicht über den Tellerrand hinauszublicken vermag: Marie-Noëlle hat mehrere Jahre im Ausland gelebt (zwei davon in Österreich), weiss also, dass es außerhalb der Berge und außerhalb von Frankreich auch noch so einiges Interessantes gibt.

 

In dem Moment, in dem man die Türen zum "Chalet des Touristes" aufmacht und in die freundlichen, von Holz dominierten Räume eintritt, merkt man, dass hinter der warmherzigen Inneneinrichtung  ein erfreulich unaufgeregter und respektvoller Umgang steht mit dem, was Marie-Noëlle und ihr Mann Vincent seit Kindheit auf kennen: Beide sind in den Bergen aufgewachsen, beide lieben die Berge, beide haben im "Chalet des Touristes" vieles selbst gemacht – und beide leben eine Form von Gastfreundschaft, die man nur selten erlebt.

 

(Geschrieben von einem österreichischen Freund von Marie-Noëlle, der sie seit mehr als 30 Jahren kennt.)